Emocution Liner Notes

Steckbrief

Entstehungsjahr: 2008
Veröffentlichung: 2014 (Ruff Revolution EP Track 2 / EDELMETAL Track 6)
Tempo: 202 bpm
Dauer: 3:15 Min
Music: Frank, Ray, Steve
Lyrics: Frank, Steve

Entstehungsgeschichte

Als wir nach dem Ausstieg des damaligen Drummers im Jahre 2008 mit Neuzugang Ray instrumententechnisch mit Gitarre, Bass und Schlagzeug wieder komplett waren, machten wir uns direkt an die Arbeiten zum Song Emocution. Die Riffs basieren auf einigen Akustikgitarrenparts und sind prinzipiell eher an klassischem Rock orientiert.

Zu Beginn des Songwritings gab es noch keine feste Rhythmik, was Neudrummer Ray gleich zu Beginn seiner Bandzugehörigkeit erlaubte, den Melodielinien von Bass und Gitarre eben jene zur Seite zu stellen und sich damit gleich zu beweisen. Dies gelang so gut, dass man sogar noch einen kleinen aber feinen Rap-Part in der Mitte des Songs integrierte (Ray ist ein riesen KoRn-Fan, da bietet sich sowas an).

Da die Band aber zum damaligen Zeitpunkt, bis auf Franks amateurhafter Versuche, keinen Sänger hatte, konnte man nur erahnen, wie der Song mit passendem Gesang wohl klingen würde. Doch das hinderte die Band nicht daran, den Song innerhalb von 3 Monaten, und damit pünktlich zur Sommerpause, fertig zu schreiben.

Der Text wurde von Frank verfasst und erst 2 Jahre später von Steve verfeinert. Die Lyrics sind sehr eigen und lassen einigen Interpretationsspielraum offen. Für den Einen ist es ein Lied über Liebeskummer, für den Anderen geht es um übermäßigen Drogenkonsum und dass man aus dem Sucht-Teufelskreis nicht mehr entkommen kann.
Wieder andere sehen die Message darin, dass man einfach keine Gefühle haben sollte, da diese nur Kummer bereiten können. Aber vielleicht liegt der Sinn des Songs auch einfach nur darin begründet, sich selbst einen Sinn für den Song zu überlegen. Wer weiß das schon?

Die düstere textliche Grundstimmung des Songs fällt zum Glück durch die positive Instrumentierung nicht übermäßig auf, so dass der Song eher als Partykracher rüber kommt. Vielleicht war ja auch das die eigentliche Message des Songs: Spaß haben und (frei nach Fanny van Dannen) Emotionen einfach mal Pause machen lassen. So ganz sicher ist sich selbst Frank bis heute nicht.

Dank schlechtem Sound haben Zuhörer bei manchem Live-Auftritt auch schon (falsch) verstanden, dass der Song „Ich muss duschen“ heißt, wobei sich heute nicht mehr herausfinden lässt, ob Steve beim Singen wirklich ans Duschen denkt (tut er nicht… immer). Aber das interessiert nur Farin Urlaub, weil die Dusche ist sein Freund.

Emocution Lyrics

Love has turned to hate
and hate to mental war
You never want an end like this
But you can’t see it from this far … YEAH!

So come into my world and see
Your own private reality
Improve your mind with chemistry
Be everything you wanna be

You’re so sick and tired
Of being sick and tired
Need a permanent solution
Here it is – Emocution

Let’s start a mindcrime therapy
and burn our mental history
This sweet escape will make you see
A new life curiosity

You’re so sick and tired
Of being sick and tired
Need a permanent solution
Here it is – Emocution

Yeah there’s no better cure to find
To stop the freakshow in your mind
Just taste and it will set you free
Addiction is the key

You’re so sick and tired
Of being sick and tired
Need a permanent solution
Here it is – Emocution

Emocution is my way of life
It’s dog eat dog, just to survive
So join my pack, you motherfucker
Be a hero, not a sucker
I love you, peace you, bless you
Kill you all – YEAH!
Let’s go, motherfucker!

You’re so sick and tired
Of being sick and tired
Need a permanent solution
Here it is – Emocution
You’re so sick and tired
Of being sick and tired
Need a permanent solution
Here it is – Emocution

But you can never go away
Forever have to stay
That’s the price you have to pay
For living the insaniac way

YouTube Link: Emocution

Advertisements

Cyborg Liner Notes

Steckbrief

Entstehungsjahr: 2010
Veröffentlichung: 2014 (Devils Diner Club EP Track 2 / EDELMETAL Track 9)
Tempo: 154 bpm
Dauer: 2:47 Min
Music: Frank, Ray, Steve
Lyrics: Steve, Frank

Entstehungsgeschichte

Cyborg entstand von Januar bis März 2010 – recht flott für den normalen Songentstehungsprozess bei Devils Diner.
Weitere Besonderheit war, dass die Riffs für diesen Song komplett im Proberaum während der Jam-Sessions entstanden. Ziel war es, einen Song ohne Refrain zu schreiben, der eine in sich geschlossene, kurze, aber knackige Geschichte erzählt. Damit es dabei nicht fad wird, ließen wir uns mit den Riffs wirklich Zeit und es dauerte viele Sessions bis das gesamte Gerüst stand. Immerhin mussten wir die Tatsache, dass es wirklich keinen Refrain gab, mehr als nur kompensieren ohne es zu verkomplizieren.
Ray fand schnell zu seinen Drumparts und untermauerte den Song mit viel Krawumms und einer kleinen Anspielung auf Slayer’s Raining Blood. Steve hatte auch schnell eine Geschichte für den Song gefunden und nutzte die Jamsessions, um die richtigen Worte zu finden, so dass sie rhythmisch und „in your face“ klangen. Zudem schaffte er es, eine winzige Anspielung auf das Computerspiel „Unreal Tournament 2003“ in den Lyrics unterzubringen. Etwas, dass er sehr gerne macht ;).
Thematisch geht es um einen Menschen, der auf Grund seiner intellektuellen Andersartigkeit aus der Gesellschaft ausgeschlossen ist und sich nun Abhilfe schafft, indem er sich mechanisch und digital verbessert, um sich an seinen Peinigern als Cyborg rächen zu können. Oder um es mit den Worten des Songs zu sagen/schreien: „Improve me with machinery!“

Inspiriert ist der Text dabei von den damals wie heute in den Medien allgegenwärtigen schön- und kleingeredeten Ungleichheiten auf der Welt und dem DC-Comics-Charakter Cyborg, der zu diesem Zeitpunkt in der Serie Teen Titans immer wieder mit Problemen der Ausgrenzung konfrontiert wurde.
Der Song steht auch Pate für unser Bandmaskottchen Evil D, der unser Devils Diner Club Logo schmückt. Für das Logo haben wir (also Cola, von uns kann keiner auch nur halbwegs zeichnen) unseren alten roten Teufelskopf optimiert und grafisch an die digitale Welt angepasst. Deshalb wird der neue Evil D Kopf auch häufig Cyborg D genannt.
Anzumerken ist auch noch der fette Mittelteil im Song Cyborg, in dem Bass und Gitarre zwei sich ergänzende unabhängige Melodielinien spielen, während Steve düster die Transformation des Menschen in eine seelenlose Killermaschine erzählt. Hört einfach mal rein!

 Cyborg Lyrics

Hey You! I hate your kind!
Stupid and ignorant!
When I was a child
They made my life a living hell

So I made up my mind
It’s mind over matter
Spent all my time to research
This ultimate weapon

IMPROVE ME WITH MACHINERY!

Replaced my muscles with steel
Eyes with lasers
Filled my lungs with fuel
And my nerves with cables!

TO BECOME YOUR WORST NIGHTMARE!

I ripped out my heart and replaced it with engines
A turbine that only pumps oil through my veins
With these augmentations I’m planning my vengeance
My microchip brain burns with stone cold rage

Run! I’m after you!
To slice, dice and burn you
Tracked down by your DNA
There’s no place to hide now

Fear – It fills your eyes
As I soar above you
Fuck your pathetic cries
Target locked, feel my hatred!

THIS IS YOUR FINAL HEARTBEAT!

YouTube Link: Cyborg