Das Killer-Spezi-al

Zeit für unseren ersten Beitrag zur Kategorie Spezial und damit der nicht zu trocken wird, haben wir uns gedacht wir fangen mit etwas Flüssigem an: Dem Killerspezi aka Todesspezi!

Klingt zunächst etwas unspektakulär, ist allerdings immer wieder für einen Lacher gut, insbesondere wenn man das Loch im Eierkarton an der Decke unseres Bandraums betrachtet. Zugetragen hat sich das ganze Anfang 2014, als ein Bandmitglied (Name wird verheimlicht) nach einer lautstarken Probe nicht zum traditionellen Bier, sondern zum alkoholfreien Spezi griff, um sich zu erfrischen. Nichtsahnend nahm er Platz und freute sich schon auf nen ordentlichen Schluck. Nach der ersten Stöpseldrehung hörten wir jedoch den Kriegsbeginn in Form eines lauten Kanonenschlags. Der sportliche Spezitrinker saß geschockt und klatschnass auf seinem Platz und starrte leicht verletzt an die Decke. Dort war urplötzlich ein schwarzes kleines Loch entstanden. Bei näherer Betrachtung des Opfers fiel auf, dass sein Aufputschtrunk bereits fast leer war. Nachdem der Spezimann wieder sprechen konnte, war schnell klar, dass in seiner Brause wohl deutlich zu viel Kohlensäure war und sich dadurch in der Flasche ein wohl tödliches Gemisch gebildet hatte. Es wartete nur auf die erste Stöpseldrehung, um mit einem lauten Knall nach draußen zu explodieren. Und das tat es auch: Die komplette Flasche leer, das Spezi auf dem Opfer verteilt, der zudem noch einen Stöpselstreifschuss erlitten hatte und ein Loch in der Decke. Na, wenn das mal keine fette Ausbeute ist.

Jung und dumm wie wir damals noch waren und um größere Explosionsschäden im Proberaum zu verhindern, entschärften wir kurz danach auch noch die restlichen Bomben im Kasten. Nach dem Motto „jeder Schuss ein Treffer“ gingen wir nach draußen und holten unseren ganz persönlichen Silvesterabend nach. Jedes Killerspezi wurde gekillt und bis auf ein paar Schürfwunden an den Händen haben es alle Bandmitglieder gut überstanden. Last but not least haben wir zum Beweis auch noch 2 Videos aufgenommen, die man sich unter den nachfolgenden Links reinziehen kann:

Das Killerspezi Teil 1

Das Killerspezi Teil 2

Advertisements